Vom Linsensalat zum Hamburger

kochen4

Was steckt in unsrer Nahrung? Im Rahmen eines fächerübergreifenden Projekts zu diesem Thema und zum sprachsensiblen Unterricht in den Fächern Geographie, Physik, Biologie, Chemie, Deutsch und Italienisch begab sich die Klasse 2 B-WM in die Fachschule für Hauswirtschaft und Ernährung in Haslach. Dort bereitete die Klasse Hülsenfrüchte in verschiedenen Variationen zu. Zusammen mit den Lehrpersonen Juliska Ausserer und Verena Hafner der Fächer Biologie und Geografie schnipselten die Schüler und Schülerinnen Gemüse, rührten in den Kochtöpfen und backten Brot. Gemeinsam konnte das abwechslungsreiche Menü anschließend verkostet werden.

 

Vom Linsensalat bis zum Bohnenburger reichte das kulinarische Angebot. Aber nicht nur Praktisches wie beispielsweise das richtige Aufschneiden einer Zwiebel erlernte die Klasse; die Ernährungswissenschaftlerinnen der Fachschule für Hauswirtschaft und Ernährung gaben auch theoretische Inputs zur Ernährung generell. So sei es sinnvoll, nur zwei Mal in der Woche Fleisch auf dem Speiseplan zu haben, meinte Tamara Egger von der Fachschule. Hülsenfrüchte bieten daher eine ideale Alternative, den Bedarf an Eiweiß zu decken. In Kombination mit Kohlenhydraten seien sie besonders wertvoll und bekömmlich.

Das Thema Ernährung stand in der Klasse fächerübergreifend in Biologie, Chemie, Geografie Deutsch und Italienisch derzeit im Zentrum des Unterrichts. Dabei wurde das Sprachbewusstsein der Schülerinnen und Schüler mit gezielten Schreibaufgaben gestärkt. So eignete sich die Klasse ein mehrsprachiges Vokabular rund um die Ernährung an, schrieb genaue Projektberichte, erstellte ein Logbuch, um sich selbst zu evaluieren - sowohl in Deutsch als auch in Italienisch.

Begleitet wird das Projekt „sprachsensibler Unterricht“ vom Deutschen Schulamt.

 

Zwei Schülerinnen berichten

Il nostro menu vegetariano:

  • antipasto
  • l´insalata di lenticchie
  • un primo piatto
  • un hamburger di fagioli con una crema spalmabile di piselli su pane di farro
  • un hamburger di rape rosse con una fetta di formaggio e di pomodoro su un panino di grano”

La nostra preparazione:

Un gruppo ha fatto il ripieno di fagioli e di rape rosse. Il ripieno di fagioli conteneva anche uova per tenerle insieme. Un gruppo ha fatto una crema spalmabile di piselli. Poi lo hanno spalmato sul pane di farina di grano e hanno messo il ripieno di rape rossa sulla crema spalmabile. Un altro gruppo ha fatto un antipasto, un insalata di ceci. Hanno cotto le lenticchie in un brodo di verdure e hanno aggiunto formaggio, pomodorini, cipolla e basilico. Hanno anche fatto una maionese di uova, senape, sale, pepe e tanto olio di colza. Quando ogni gruppo ha finito di cucinare hanno tagliato il pane per gli hamburger, formaggio e pomodori per guarnire gli hamburger. Poi li hanno messi sui piatti e li hanno portati nella sala da pranzo, dove i gruppi che erano più veloci hanno apparecchiato la tavola.

 

kochen1

 

kochen2

 

kochen3

 

kochen5

 

kochen6

 

kochen7

 

 

 

deenfritptrues

Anschrift

WFO - Heinrich Kunter
Guntschnastr. 1 - 39100 Bozen
Tel 0471 281054 -  Fax 0471 282312
Außensitz: Cadornastr. 12a
Tel 0471 261065 - Fax 0471 266025
os-wfo.bozen@schule.suedtirol.it
wfo.bozen@pec.prov.bz.it
Steuernr. 8000 244 0214

In Verbindung bleiben

Zentrum für Information und Beratung - ZIB

zib

Unser ZIB bietet Information und Beratung zu verschiedenen Themen. Weitere Informationen.